Refrenzen 3

Hallstadt: Quartiersmanagement Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Beteiligung Citymanagement Quartiersmanagement

Details

Im Jahr 2009 wurde die Stadt Hallstadt in das Städtebauförderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" €aufgenommen, das den Erhalt und die Weiterentwicklung zentraler innerörtlicher Versorgungsbereiche zum Einkaufen, Arbeiten, Wohnen und öffentlichem Leben unterstützt. Die cima begleitet den innerstädtischen Entwicklungsprozess durch die Betreuung des Quartiersmanagements "Neue Mitte". Das Quartiersmanagement unterstützt und begleitet Maßnahmen zur Stärkung und Etablierung der Neuen Mitte. Hauptziel ist die Vernetzung und Aktivierung aller Akteure, die sich mit der Innenstadtentwicklung beschäftigen oder davon betroffen sind wie Immobilienbesitzer, Gewerbetreibende, Anwohner, Vereine und Stadtverwaltung. Durch regelmäßige Beiträge im Hallstadt Magazin, einen eigenen Newsletter und Informationsständen bei Festen und Märkten werden die Bürger Hallstadts vom Quartiersmanagement über Projekte und Maßnahmen auf dem Laufenden gehalten. Die Organisation und Moderation der öffentlich-privaten Lenkungsgruppe sowie von Projektgruppen sind neben der Beratung zu Fördermitteln weitere wichtige Aufgaben des Quartiersmanagements. Wichtiges Impulsprojekt ist der Bau der Marktscheune, die die innerstädtische Nahversorgung ab Herbst 2015 wieder sicherstellen wird. In den nächsten Jahren steht die Neugestaltung und Aufwertung des Marktplatzes und der Lichtenfelser Straße an. Im Rahmen einer breit angelegten Bürgerbeteiligung werden die Betroffenen frühzeitig in die Planungen mit eingebunden.

LandDeutschland
BundeslandBayern
OrtHallstadt
PLZ96103
Einwohner8500

Ansprechpartner
Roland WÖLFEL
Lisa RITTER

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft