Refrenzen 3

Ingelheim am Rhein: Investorenbegleitung und Investorenauswahlverfahren

Stadtentwicklung Immobilien Stadtplanung

Details

In der Stadt Ingelheim am Rhein besteht die Möglichkeit, auf einem zentral gelegenen innerstädtischen Areal in Bahnhofsnähe, Flächen zur Ansiedlung moderner Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe aufzubereiten. Damit soll auch ein gesamtstädtischer Kristallisationspunkt für Handel und Gewerbe geschaffen und die innerstädtische Handelszentralität der Stadt Ingelheim aufgewertet werden. Es wurde von Seiten des Stadtrates der Stadt Ingelheim eine Grundsatzentscheidung zum Ausbau der Einzelhandels- und Dienstleistungsfunktion in diesem Bereich getroffen.
In der Vergangenheit wurden bereits umfangreiche Grundlagenarbeiten sowohl zur städtebaulichen Gestaltung dieses Bereiches wie auch zur Einzelhandelssituation in der Stadt Ingelheim erstellt. Daneben wurden von verschiedenen Investoren/ Projektentwicklern bereits erste Nutzungskonzepte für dieses Areal erarbeitet.
Im Vordergrund steht nun die externe fachliche Betreuung innerhalb des Entscheidungs- und Abwägungsprozesses auf kommunaler Ebene. Neben der fachlichen Auswahl und Bewertung der Investorenplanungen aus handels- und betriebswirtschaftlicher Sicht sowie aus städtebaulicher und stadtentwicklungsbezogener Sicht besitzt die Kontaktpflege zu den Investoren/Projektentwicklern einerseits und der informative Austausch mit der Stadtverwaltung und den politischen Entscheidungsträgern in der Stadt Ingelheim andererseits einen besonderen Stellenwert.
Die CIMA stellt somit innerhalb des Entscheidungsprozesses eine Schnittstelle zwischen den Investoren/Projektentwicklern und der Stadt Ingelheim dar, wobei auch die Einbeziehung weiterer Betroffener (z. B. Vertretern des örtlichen Einzelhandels) erfolgt. Der Auswahlprozess wird in enger Abstimmung und Kooperation mit den involvierten externen Partnern wie z. B. WSW & Partner GmbH durchgeführt.

LandDeutschland
BundeslandRheinland-Pfalz
OrtIngelheim am Rhein
PLZ55218
Einwohner26100

Ansprechpartner
Jürgen LEIN

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft