Refrenzen 3

Schwabach: Potenzialstudie für den Tagungs- und Veranstaltungsstandort

Immobilien Markt- und Standortanalysen Tagungs- und Kongresswirtschaft

Details

Der größte Veranstaltungssaal in Schwabach ist der zentral gelegene Markgrafensaal. Nachdem die Einrichtung über 50 Jahre in Betrieb ist, besteht Modernisierungsbedarf. Zentrale Fragestellungen waren hierbei sowohl die eines wirtschaftlichen Betriebes bzw. nach einem zukunftsfähigen Betreiberkonzept, als auch die Prüfung der Möglichkeit einer Standortverlagerung, um einen optimierten Betrieb zu erreichen. So standen neben dem aktuellen Standort vier weitere Alternativen zur Diskussion, für welche eine Standortabwägung und -empfehlung erstellt wurde.
In der Analysephase werden zunächst aktuelle Entwicklungen und Trends des Tagungs- und Veranstaltungsmarktes in Deutschland beleuchtet. Anschließend wird das vorhandene Angebot in Schwabach sowie mögliche Wettbewerber in der Region untersucht und bewertet. Neben der Angebotsseite wurde auch die Nachfrageseite im Rahmen einer Bedarfsanalyse geprüft. Schließlich wurden die zur Auswahl stehenden Standorte vergleichend bewertet. Es wurden die Potenziale herausgearbeitet und daraus sowohl eine zukunftsfähige Positionierung als auch ein passendes Betreibermodell abgeleitet. Auch Aussagen zu einer möglichen Angliederung an ein Tagungshotel wurden in diesem Zusammenhang getroffen.
Die Empfehlung der cima lautete, den bestehende Markgrafensaal zu qualifizieren, indem man ihn durch einen Anbau für Tagungen und Seminare mit  flexibel einsetzbaren und kleineren Raumeinheiten ergänzt.
Der bestehende Markgrafensaal

Der bestehende Markgrafensaal

LandDeutschland
BundeslandBayern
OrtSchwabach
PLZ91126
Einwohner39000

Ansprechpartner
Michael SEIDEL

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft