Refrenzen 3

Gunzenhausen: Projektmanagement Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

Citymanagement Quartiersmanagement

Details

Die Stadt Gunzenhausen wurde 2009 in das Bund-Länder-Städtebau­förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen. Die cima begleitete die Stadt bei der Umsetzung des erarbeiteten Entwicklungskonzeptes sowie des Maßnahmenkatalogs. Es wurde ein Projektmanagement eingesetzt, das die Schnittstelle zwischen den beteiligten Akteuren bildet. Mit Hilfe von öffentlich-privaten Kooperationen, wurden Maßnahmen zur Stärkung der Innenstadt entwickelt und umgesetzt. Zusammen mit einer Lenkungsgruppe aus lokalen Akteuren wurden die Maßnahmen priorisiert und in die Umsetzung gebracht.
  • Dabei wurden im Jahr 2013 unter anderem Projekte wie Service Q, Weihnachtsmarkt und Weihnachtsmarkt-Check umgesetzt.
  • 2014 konnte ein öffentliches WLAN gestartet und mit dem Gunzenhäuser KulturHerbst und der Eisbahn am Marktplatz zwei attraktive Veranstaltungen erfolgreich initiiert und umgesetzt werden.
  • 2015 wurde Gunzenhausen die erste Service Q „Qualitätsstadt“ in Mittelfranken, ein Markenbildungsprozess gestartet und mit unserer maßgeblichen Unterstützung ein Stadtmarketingverein gegründet.
  • 2016 stand insbesondere die Digitalisierung und die Gründung des Stadtmarketingverein Gunzenhausen im Vordergrund. Digitaler Marktplatz Gunzenhausens https://ingunzenhausen.de.

Weiterführende Links / Dateien

Foto: www.gunzenhausen.info

Foto: www.gunzenhausen.info

LandDeutschland
BundeslandBayern
OrtGunzenhausen
PLZ91710
Einwohner16200

Ansprechpartner
Johanna KOHLSCHMIED
Christian HÖRMANN
Markus JOCHER
Solveig LÜTHJE

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft