Refrenzen 3

Schwerin: Konzeption öffentliche Toiletten

Stadtmarketing Stadtplanung Tourismuswirtschaft

Details

In der touristischen Entwicklungskonzeption für die Stadt Schwerin (2012) wurde im Handlungsfeld Altstadt bereits eine Analyse der öffentlichen Sanitäranlagen in der Altstadt von Schwerin durchgeführt. Hierbei wurden zum einen räumliche Defizitbereiche identifiziert und zum anderen wurde das System der „netten Toilette“ betrachtet. Allerdings kam hierbei zum Vorschein, dass bereits ein Versuch zur flächendeckenden Einführung des Konzepts gescheitert war. Nun wurde das Schlüsselprojekt „öffentliche Toiletten“, welches seinerzeit für die mittelfristige Bearbeitung priorisiert war, erneut im Rahmen einer Konzeption für die öffentlichen Toiletten in Schwerin aufgegriffen. Hierbei wurde der Fokus nicht mehr nur auf die Altstadt gelegt, sondern auch auf weitere touristisch relevante Bereiche sowie ggf. zentrale Wohngebiete ausgeweitet.

Die Analysephase umfasste eine detaillierte Bestandsaufnahme, die Bedarfsanalyse für verschiedene Standortbereiche sowie die Definition eines SOLL-Zustandes an Qualitäten und Quantitäten. Mit diesen Ergebnissen erfolgte im konzeptionellen Teil die Erstellung eines Standortkonzeptes und Handlungsempfehlungen für das Stadtgebiet. Das Konzept schloss mit Aussagen zu Investitions- und laufenden Kosten sowie Aussagen zu möglichen Betriebsmodellen.
öffentliche Toilette Altstadtparkplatz

öffentliche Toilette Altstadtparkplatz

LandDeutschland
BundeslandMecklenburg-Vorpommern
OrtSchwerin
PLZ19055
Einwohner96000

Ansprechpartner
Nils MEYER

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft