Refrenzen 3

Baden-Baden: Städtebaul. Konzept zur Steuerung von Beherbergung

Stadtentwicklung Stadtplanung Tourismuswirtschaft Wirtschaftsförderung

Details

Die Stadt Baden-Baden ist eine beliebte Tourismusdestination. Der Flächenbedarf der entsprechenden Übernachtungsmöglichkeiten steht in direkter Konkurrenz zu den anderen Nutzungen und in erster Linie zum Wohnen. Für die zukünftig zu erwartenden Neuverteilungen und Veränderungen der Beherbergungsangebote in Baden-Baden ist eine Analyse des Bestandes und der Rahmenbedingungen im Stadtgebiet notwendig. Im Ergebnis gibt es ein Konzept das die Entwicklung von Nutzungen, die der touristischen Beherbergung dienen, räumlich gezielt steuert. Diese Konzeption ist eine von Einzelfällen unabhängige übergeordnete, städtebaulich begründete, einheitliche und rechtssichere Beurteilungsgrundlage für den Umgang mit derartigen Nutzungen. Diese schafft sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch bei den privaten Akteuren (Immobilieninhaber, Beherbergungsstätteninhaber, Ferienwohnungsanbieter, aber auch betroffene Bürger und Gewerbetreibende) Planungs- und Investitionssicherheit. Wichtig hierbei ist, dass sowohl die marktseitige Nachfrage als auch das städtebauliche Steuerungserfordernis beurteilt wurden. Das Beherbergungskonzept ist eines der ersten Konzepte dieser Art in Deutschland.




LandDeutschland
BundeslandBaden-Württemberg
OrtBaden-Baden
PLZ76530
Einwohner54300

Ansprechpartner
Martin HELLRIEGEL
Uwe MANTIK
Aileen HAACK

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft