Refrenzen 3

Fehmarn: Aktualisierung Einzelhandelskonzept sowie Grenzhandelskonzept

Einzelhandelsentwicklung Einzelhandelskonzept

Details

Die Stadt Fehmarn mit 13.116 Einwohnern übernimmt im zentralörtlichen System des Landes Schleswig-Holstein die Funktion eines Unterzentrums. Die Inselstadt Fehmarn ist einerseits ländlich und durch einwohnerschwache Ortsteillagen geartet, andererseits ist Fehmarn sehr stark durch den Tourismus geprägt und gewinnt darüber hinaus als Grenzhandelsstandort für Tagesbesucher aus Skandinavien zunehmend an Bedeutung. Ziel des Einzelhandels- und Grenzhandelskonzeptes ist es, die Entwicklung des Einzelhandels in eine planerisch sinnvolle Richtung zu lenken und gleichzeitig marktseitig tragfähig voranzutreiben.
Neben der Ausarbeitung des Zentrenkonzeptes, der Ableitung der Sortimentsliste und der Aufstellung von Zielen und Grundsätzen der zukünftigen Einzelhandelsentwicklung, wurde ebenfalls die Nahversorgung generell sowie unter ökologischen Gesichtspunkten geprüft. Ein besonderes Augenmerk wurde im Einzelhandelskonzept auch auf den Grenzhandel gelegt. Zudem kam es zu einer Prüfung von insgesamt 15 Einzelhandelsentwicklungsflächen und Planvorhebn im Kontext des Einzelhandelskonzeptes.

LandDeutschland
BundeslandSchleswig-Holstein
OrtFehmarn
PLZ23769
Einwohner13116

Ansprechpartner
Julia LEMKE

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft