Refrenzen 3

Algermissen: Gemeindeentwicklungskonzept

Stadtentwicklung

Details

Durch die Sanierung des Kommunalhaushaltes, die Etablierung einer attraktiven S-Bahn-Anbindung und die Verlagerung des größten Einzelhandelsbetriebes hat die Gemeinde Algermissen im Landkreis Hildesheim wichtige Weichen für eine positive Entwicklung gestellt. Die hieraus entstandene Dynamik gilt es an die richtigen Stellen zu lenken und die richtigen Schwerpunkte zu setzen, um sich kommenden Herausforderungen, wie bspw. dem Demografischen Wandel erfolgreich zu stellen. Die CIMA wurde beauftragt, im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes mit den besonderen Schwerpunkten "Wohnen und Soziales"€œ, "€žGesundheit"€œ und "Einzelhandel"€œ die Gemeinde zu unterstützen. Zu den Leistungen innerhalb des Konzeptes gehören u.a. eine SWOT-Analyse, ein Zielekatalog, ein räumliches Leitbild, ein Handlungsprogramm mit Fördermöglichkeiten, Prioritäten und Umsetzungshinweisen, eine Wohnungs- und Baulandbedarfsprognose, Bedarfsprognosen zu altengerechten Wohnformen, eine Strategie zur optimierten Vermarktung vorhandener Angebote sowie ein Einzelhandelskonzept. Erste Erfolge der prozessbegleitenden Beteiligung deuten sich bereits jetzt an. Hierzu gehören u.a. neue Kooperationspartner für Service- und Beratungsleistungen insbesondere für Ältere, ein Lieferdienst fürs gesamte Gemeindegebiet, Akteure, die ihre Bereitschaft signalisiert haben, altengerechte Wohnangebote auszubauen sowie mehrere Investorenanfragen für leerstehende Ladenlokale.

Weiterführende Links / Dateien

LandDeutschland
BundeslandNiedersachsen
OrtAlgermissen
PLZ31191
Einwohner4800

Ansprechpartner
Martin KREMMING
Martin HELLRIEGEL

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft