Refrenzen 3

Hamburg-Langenhorn: Quartiersmanagement OXBID

Quartiersmanagement Geschäftsstraßenmanagement Nahversorgung

Details

Am 13. April 2010 hat der Hamburger Senat OXBID, das BID am Ochsenzoll eingerichtet. Gleichzeitig mit dem Start des OXBID wurde das Quartiersmanagement OXBID als eine Maßnahmen des OXBID eingerichtet. Dieses wird durch die CIMA geführt.
Das Nahversorgungsquartier OXBID liegt am nördlichen Stadtrand Hamburgs und grenzt unmittelbar an die Stadt Norderstedt, auf deren Gebiet das benachbarte PACT (schleswig-holsteinische BID-Modell) Schmuggelstieg liegt. Mit Start des OXBID entsteht hier an der Landesgrenze bundesweit das erste länderübergreifende BID. Die OXBID-Initiative hat sich für die CIMA als Aufgabenträger entschieden, die diese Rolle bereits im PACT Schmuggelstieg ausfüllt. Durch das Quartiersmanagement beider BIDs aus einer Hand können enge Kooperation und Nutzung von Synergien gesichert werden.
Anlass für die Einrichtung des OXBID war ein erkennbarer Abwärtstrend sowie Bedrohungen durch Veränderungen in der näheren Umgebung. Zu nennen sind hier z.B. die Quartiersumgestaltung im benachbarten Schmuggelstieg und eine große Baumaßnahme in direkter Nachbarschaft (Verkehrsknoten Ochsenzoll).
Mit dem OXBID sollen die vielfältigen Entwicklungen in der Nachbarschaft sowie im Quartier vorhandene Potenziale genutzt werden, um dem Standort eine eigene Entwicklungsdynamik zu verleihen.
Themenschwerpunkte des Quartiersmanagements liegen in der Koordinierung und Umsetzung verschiedener Maßnahmen und Aktivitäten wie z.B. Marketing, PR- und Öffentlichkeitsarbeit, Baustellenmanagement und Leerstandsbekämpfung. Daneben wird die CIMA im Rahmen des OXBID mittel- und langfristige Maßnahmen und Ideenskizzen , die das Ziel haben, städtebauliche und stadtgestalterische Mängel zu beseitigen, vorantreiben.

LandDeutschland
BundeslandHamburg
OrtHamburg-Langenhorn
PLZ20001
Einwohner1738366

Ansprechpartner
Uwe MANTIK
Petra BAMMANN

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft