STADT + REGIONALENTWICKLUNG

Regionalentwicklung

Regionalentwicklung

Die Vernetzung der einzelnen Leistungspotenziale einer Region schafft attraktive Wirtschaftsräume. Gemeinsame Strategien und Projektumsetzung fördern das Selbstbewusstsein und die regionale Identität. Der interkommunalen Abstimmung und Kooperation kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Die cima ist neutraler Partner beim Aufbau effizienter Kooperationsstrukturen und der Entwicklung grenzübergreifender Projekte.

  •  Regionales Entwicklungskonzept REK

  • Standort-, Branchen- und Clusteranalyse

  • Ländliche Entwicklungsprojekte (ILE)

  • Imageanalyse (offline/online)

  • Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken Bilanz

  • Integriertes Entwicklungskonzept

  • Leitbilder

  • Regionalkonferenzen

  • Tourismuskonzept

  • Fördermittelberatung

Logo des Städteverbunds; Grafik: cima 2017

Ludwigslust, Grabow, Neustadt-Glewe: Regionalmanagement Wirtschaftsregion A14
Vor dem Hintergrund des geplanten Lückenschlusses der Autobahn A14 ergeben sich für die Städte Ludwigslust, Grabow und Neustadt-Glewe Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten, für die bereits heute die Weichen gestellt werden müssen. Ziel des Regionalmanagements ist es...

Projekt anzeigen

Fränkische Schweiz: Tourismuskonzept - Leitbild - Handlungsprogramm - Neuorganisation
Die Fränkische Schweiz ist eine von 16 Urlaubsregionen in Franken und befindet sich im Städtedreieck Nürnberg, Bamberg und Bayreuth. Sie steht als touristische Region insbesondere für die Themen Aktiv-Urlaub, Brauchtum und Kultur sowie kulinarische Genüsse. Zentrale Probleme und...

Projekt anzeigen
Untersuchungsraum der Potenzialanalyse

Region Kiel: Potenzialanalyse B202/B203
Die wirtschaftliche Entwicklung Schleswig-Holsteins befindet sich im Umbruch. Großprojekte wie die Feste Fehmarnbeltquerung und der Ausbau der A 20 werden neue Impulse für das gesamte Bundesland setzen. Bis es soweit ist, soll keine Zeit verloren werden und parallel die...

Projekt anzeigen

Hannover: Studie zu Auswirkungen der Digitalisierung im Dienstleistungsbereich
Im Auftrag der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Landesbezirk Niedersachsen-Bremen, der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Hans-Böckler-Stiftung erarbeitete das CIMA Institut für Regionalwirtschaft eine Studie zu den Auswirkungen der Digitalisierung im Dienstleistungsbereich....

Projekt anzeigen

Pustertal (IT): Regionalentwicklung Pustertal
Gemeinsam mit den Vertretern der Verbände und Institutionen erarbeitete die CIMA im Auftrag der Bezirksgemeinschaft ein ganzheitliches Regionalentwicklungskonzept für das Pustertal. In 12 Themenfeldern wurden Strategien, Handlungsfelder und Projekte entwickelt. Bemerkenswert war die aktive...

Projekt anzeigen

Buxtehude: Umsetzungsbegleitung Wanderwegekonzept
Direkt im Anschluss an die Entwicklung einer Wanderwegekonzeption (ebenfalls cima) unterstützte die cima die Stadt Buxtehude auch bei der Umsetzung des durch EFRE-Mittel (Natur erleben) geförderten Projektes. Die besondere Herausforderung bestand hierbei in dem stark limitierten Zeitrahmen...

Projekt anzeigen
Wanderwegenetz Buxtehude

Buxtehude: Wanderwegekonzept
Um die Attraktivität als Tourismusstandort weiter zu erhöhen, wurde die cima von der Stadt Buxtehude mit dem Projekt „Wanderwege mit Naturerlebnischarakter rund um Buxtehude“ beauftragt. Das Wanderwegekonzept basiert auf einem Ideenkonzept, das zusammen mit Bürgern und Vereinen der...

Projekt anzeigen

Ludwigslust, Neustadt-Glewe, Grabow: Regionales Entwicklungskonzept A14 (REK)
Im August 2014 war die cima mit der Erarbeitung des Regionalen Entwicklungskonzeptes REK A14 durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim (MV) und die sieben REK-Partnerkommunen in der Region um Ludwigslust, Neustadt-Glewe und Grabow beauftragt worden. Durch die Südverlängerung wird die A14 in...

Projekt anzeigen
Impressionen der Regionalkonferenz in Höchstadt am 4.12.2014

Höchstadt und Umgebung: Integriertes Räumliches Entwicklungskonzept
Im Rahmen der Bewerbung um EFRE-Mittel wurde ein Integriertes Räumliches Entwicklungskonzept (IRE) für 11 Gemeinden aus 3 mittel- bzw. oberfränkischen Landkreisen erarbeitet, das interkommunal-kooperative Maßnahmen in den Handlungsfeldern Innenentwicklung, Kultur- und Naturerbe, grüne...

Projekt anzeigen

Hannover: Analyse von Pendlerverflechtungen im Zeitablauf
Über mehrere Jahrzehnte war im Bundesgebiet eine starke Wohnortverlagerung von den Kernstädten ins Umland zu beobachten (Suburbanisierung), die eine wesentliche Ursache für die Zunahme der Pendlermobilität und entsprechende Kern-Umland-Verflechtungen ist. Seit einigen Jahren sind in...

Projekt anzeigen
11 Gemeinden des Dreiländerecks bilden die ILE Abteiland Passau

Abteiland Passau: ILEK Integrierte Ländliche Entwicklung
Zielsetzung ist es, eine gemeinsame gemeindeübergreifende Entwicklungsstrategie (ILEK) zu erarbeiten, die Schwerpunkte zum einen bei der Zusammenarbeit zwischen den Kommunen zur gemeinsamen Lösung gemeindeübergreifender Probleme festlegt als auch Maßnahmen zur Verbesserung der regionalen...

Projekt anzeigen

Wien (AT): Regionalentwicklungskonzeption des südlichen Umlands
Im Auftrag der niederösterreichischen Landesregierung erstellte die CIMA ein regionales Entwicklungskonzept für die drei Bezirke im südlichen Wiener Umland.

Projekt anzeigen
Das Lahn-Dill-Bergland

Lahn-Dill-Bergland: Regionales Tourismuskonzept
Die cima wurde vom Verein Region Lahn-Dill-Bergland e.V. beauftragt, eine Strukturanalyse sowie eine Tourismuskonzeption für die Region Lahn-Dill-Bergland mit Bezug auf die vier Tourismusfelder Wandern, Reitwandern bzw. Reittourismus, Radwandern und Gesundheitstourismus zu erstellen. Das Konzept...

Projekt anzeigen

Innviertel-Hausruck (AT): Regionalentwicklung
Bereits im Jahr 1994 erstellte die CIMA in der Region Innviertel-Hausruck ein gesamtregionales Entwicklungskonzept. Nach knapp 10 Jahren wurde die CIMA (in Kooperation mit dem Salzburger Institut für Raumplanung und Wohnen) wiederum beauftragt, ein Regionalentwicklungskonzept zu erstellen, welches...

Projekt anzeigen

Linz Stadtregion (AT): Aufbau eines Nah- und Freizeitnetzwerkes
Im Rahmen des Interreg IIIb-Projektes "Cityregio" wurde die CIMA beauftragt die "Weichen Standortfaktoren" im Freizeitwirtschafts- und Nahverholungsbereich zu untersuchen. Schwerpunkt des einjährigen Projektes ist es, neben der Weiterentwicklung und Qualifizierung der bestehenden...

Projekt anzeigen
Podiumsdiskussion der 5. Stadt-Umlandgespräche Rosenheim

Rosenheim: Rosenheimer Stadt-Umlandgespräche
Nunmehr zum fünften Mal boten die Rosenheimer Stadt-Umland-Gespräche eine Diskussionsplattform für aktuelle Themen der Landes- und Regionalentwicklung. In diesem Jahr stand das Thema Regionalmanagement im Mittelpunkt. Die Veranstaltung, unter der fachlichen Begleitung und Moderation der...

Projekt anzeigen
Logo der Initiative Bayerischer Untermain

Bayerischer Untermain: Regionalmarketing und Regionalmanagement
Die Initiative Bayerischer Untermain wurde 1998 als Arbeitsgemeinschaft aus den Gebietskörperschaften Stadt Aschaffenburg, Landkreis Miltenberg sowie der Handwerkskammer Unterfranken, der Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg und dem Freistaat München gegründet. Die cima wurde...

Projekt anzeigen
SEIDEL Michael SEIDEL
Partner, Projektleiter München
SCHLESIGER Meike SCHLESIGER
Beraterin CIMA Institut für Regionalwirtschaft
NOLTE Esther-Maria NOLTE
Beraterin CIMA Institut für Regionalwirtschaft
Lettner Stefan Lettner
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
KÜPPER Luise KÜPPER
Beraterin Köln
HELLRIEGEL Martin HELLRIEGEL
Projektleiter Lübeck
DECKER Arne DECKER
Berater Hannover
BRUNNER Maja BRUNNER
Beraterin, Unternehmenskommunikation Lübeck
BÖTTCHER Fabian BÖTTCHER
Institutsleiter, p.p.a., Projektleiter CIMA Institut für Regionalwirtschaft
BORCHERS Janne Dora BORCHERS
Beraterin Lübeck
AUERSWALD Sylvia AUERSWALD
Projektleitende Beraterin Forchheim

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft