HANDEL

Verträglichkeitsgutachten

Verträglichkeitsgutachten

Auswirkungsanalysen im Einzelhandel sind Vertrauenssache. Auf die Expertise der cima verlassen sich Kommunen, Ministerien, Gerichte, Einzelhändler, Investoren, Entwickler und Eigentümer gleichermaßen. Wir zeigen Ihnen den optimalen Kompromiss zwischen Nutzung der Chancen und Abwägung der Risiken von Einzelhandelsprojekten und geben Ihnen eine belastbare und transparente Entscheidungsgrundlage zur Hand.

  • Bewertung von Vorhaben nach § 11 Abs. 3 BauNVO: Auswirkungen auf die Versorgungs- und Siedlungsstrukturen im Einzugsbereich
  • Prüfung nach den spezifischen Landesplanungen und Einzelhandelserlassen
  • Umsatzverlagerungs- und –herkunftsprognose mit einem selbst entwickelten ökonometrischen Simulationsmodell nach HUFF
  • Berechnung von Abschöpfungsquoten in verschiedenen Szenarien (best- und worst-case-Analysen)
  • Empirische Analysen zu Kundenverhalten und Frequenzverlagerungen
  • Transparenz und Aktualität durch eigene Handelsforschung und zahlreiche Referenzanalysen
  • Analyse von Kaufkraftströmen und Einzugsgebieten
  • Qualitative Bewertung nach städtebaulichen Kriterien unter Berücksichtigung der Förderkriterien der Länder und des Bundes (z.B. in der Stadtsanierung)
  • Abwägung der Chancen und Risiken zum Gesamtnutzen der Stadt

Wir erfassen - soweit an unseren Standorten verfügbar -  sämtliche Daten digital vor Ort. Die Daten werden direkt in die cima-Analysetabelle konvertiert. Daten werden digital adressgenau nach unserer Branchen-/ Sortimentssystematik erhoben. Alle Eingaben sind über GIS verortet. Die Abgrenzung Zentraler Versorgungsbereiche kann vorab erfolgen. Unser System der digitalen Erhebung ist ausgreift, effektiv und professionell.

Oldenburg: Aktualisierung Verträglichkeitsgutachten zur Ansiedlung Schlosshöfe
Seit über fünf Jahren sind die Schlosshöfe in Oldenburg inzwischen am Markt.  Der Kampf gegen die Skepsis vor Ort bewog die ECE und die CIMA schon vor dem Markteintritt der Schlosshöfe dazu, über die Sinnhaftigkeit einer Ex-post-Analyse der Shopping-Center-Ansiedlung...

Projekt anzeigen
Vorhabenstandort

Radeburg: Verträglichkeitsuntersuchung
Ein Lebensmitteldiscounter in Radeburg plante die Erweiterung an einem bestehenden Standort. Die cima wurde mit einer Verträglichkeitsuntersuchung beauftragt.

Projekt anzeigen
Projektstandort

Dessau-Roßlau: Verträglichkeitsuntersuchung Supermarkt
Im Stadtteil Roßlau des Oberzentrums Dessau-Roßlau wird die Verlagerung und Erweiterung eines dort ansässigen Supermarktes geplant. Hierfür wurde eine Verträglichkeitsanalyse erstellt.

Projekt anzeigen

Tegernheim: Verträglichkeitsuntersuchung Nahversorgungszentrum
Die Firma "€žIBS Projektentwicklung"€œ plante an der Staatsstraße St2125 in Tegernheim die Erweiterung eines bestehenden Nahversorgungszentrums. Zu den bereits vorhandenen Anbietern sollte die Ansiedlung eines Lebensmittelmarktes (Vollsortimenter) und eines Drogeriemarktes untersucht...

Projekt anzeigen
Zentrum GE-Buer: Erhebliche städtebauliche Auswirkungen

Gelsenkirchen: Auswirkungen Recklinghausen Arcaden auf GE-Buer und weitere Zentren
Die mfi, Essen plant die Realisierung des innenstädtischen Shopping-Centers RECKLINGHAUSEN ARCADEN mit einer Verkaufsfläche von rd. 30.000 m² Verkaufsfläche. Dabei sollen rd. 20.000 m² zusätzliche Verkaufsfläche geschaffen werden. Alleine für die Warengruppe 'Bekleidung / Wäsche' wird von...

Projekt anzeigen

Celle: Verträglichkeitsuntersuchung Shopping-Center
In Celle wurde die cima mit der Wirkungsanalyse für ein innerstädtisches Shopping-Center in der Bergstraße beauftragt. Aufbauend auf eine repräsentative telefonische Haushaltsbefragung wurden Einzugsgebiet und mögliche Marktanteile des Vorhabens berechnet und anschließend die zu erwartenden...

Projekt anzeigen

Bad Bibra: Verträglichkeit Verlagerung und Erweiterung Edeka-Markt
Die Bad Bibraer Verwaltungsgesellschaft mbH plante den Neubaus eines Vollsortimenters. Hierfür wird der Markt an einem angrenzenden Standort geschlossen. Es wurde eine Verträglichkeitsuntersuchung erstellt um zu prüfen, inwiefern dieses Vorhaben raumordnerisch und städtebaulich verträglich...

Projekt anzeigen
Historische Altstadt

Dachau: Zentrenkonzept und Potentialanalyse MD-Areal
Die Einzelhandelsentwicklung im Mittelzentrum Dachau befindet sich im Spannungsfeld zwischen den Konkurrenzstandorten im nahen München und der eigenen Fachmarktagglomeration im Osten der Stadt (Schwarzer Graben), die mehr als zwei Drittel der gesamten Handelsfläche der Stadt vorhält. Die...

Projekt anzeigen
Innenstadt von Bodenwerder

Bodenwerder: Verträglichkeitsgutachten Lebensmitteldiscounter
In der Samtgemeinde Bodenwerder wird momentan über die Ansiedlung eines Lebensmitteldiscounters nachgedacht. Der Standort des Planvorhabens befindet sich im Gewerbegebiet in einer verkehrlich gut erreichbaren Lage. Im Fokus der gutachterlichen Stellungnahme steht die Frage, wie sich die Ansiedlung...

Projekt anzeigen

Fürth: Einzelhandelentwicklung - Verträglichkeitsuntersuchung
Durch die Verlagerung eines großflächigen Einzelhandelsbetriebes (IKEA-Möbelhaus) innerhalb Fürths, benötigt die Stadt Aussagen zur Verträglichkeit neu anzusiedelnder Branchen bzw. Betriebstypen. Unter Verträglichkeit ist dabei insbesondere die Vermeidung einer - aus...

Projekt anzeigen
Marktplatz Neumarkt-Sankt-Veit

Neumarkt-Sankt Veit: Verträglichkeitsuntersuchung
In Neumarkt-Sankt-Veit findet man die heute fast ausgestorbene "ideale Innenstadt": an einem Marktplatz mit zahlreichen, kostenlosen Parkplätzen finden sich 2 Supermärkte, mehrere Bäcker und Metzger sowie nahezu alle innenstadtrelevanten Sortimente in eigenständigen Geschäften - bis hin zur...

Projekt anzeigen
VORHOLT Jan VORHOLT
Projektleiter München
TORGE Stefanie TORGE
Projektleiterin Leipzig
SEIDEL Michael SEIDEL
Partner, Projektleiter München
SCHAUBE Fin SCHAUBE
Projektassistent Lübeck
SCHÄR Tamara SCHÄR
Beraterin München
SALM Kathrin SALM
Beraterin München
MENZ Katharina MENZ
Beraterin München
LÖBAU Hans-Peter LÖBAU
Analyst Lübeck
Lettner Stefan Lettner
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
LEMKE Julia LEMKE
Projektleiterin Lübeck
LEIN Jürgen LEIN
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter Stuttgart
KREMMING Martin KREMMING
Büroleiter, Geschäftsführer IfR, p.p.a., Partner, Projektleiter Hannover CIMA Institut für Regionalwirtschaft
KEMPER Benjamin KEMPER
Senior Berater Hannover
HÖRMANN Christian HÖRMANN
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter München
HARTMANN Matthias HARTMANN
Berater Köln
HÄDICKE Mark HÄDICKE
Büroleiter, Projektleiter Lübeck Berlin
GROß Katharina GROß
Beraterin Leipzig
GIESLER Robert GIESLER
Analyst Leipzig
BÖCKENHOLT Gudula BÖCKENHOLT
Projektleiterin Köln
BAUER Dr. Manfred BAUER
Büroleiter, p.p.a., Projektleiter Leipzig
ANDRÉ Susanne ANDRÉ
Beraterin München

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft