IMMOBILIEN

Immobilientwicklung

Immobilienentwicklung

Nichts ist so beständig wie der Wandel! Diese Weisheit gilt auch für gewerbliche Immobilien. Bestandsobjekte müssen unterschiedlichen Nutzungen angepasst werden oder Veränderungen am Markt zwingen zu Neuinvestitionen. Neue Ideen für Büro-, Einkaufs- und Gewerbezentren sowie Freizeitimmobilien erfordern die Bereitstellung qualifizierter Standorte, individuelle Maßnahmen zur praktischen Umsetzung und insbesondere die Vermittlung leistungsfähiger Investoren und Betreiber. Diesen Herausforderungen stellen wir uns.

  • Wirtschaftliche Nutzungskonzepte für Grundstücke / Immobilien
  • Markt- und Standortanalyse
  • Hotelbedarfsanalyse
  • Brachflächen-Potenzialanalyse
  • Ortsbegehung / Expertengespräche
  • Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken Bilanz (SWOT)
  • Standort- und Branchenanalyse
  • Vorhabenbezogene Machbarkeitsstudie (feasibility)
  • Ideenwerkstatt / Zukunftswerkstatt / Bürgerforum
  • Flächenmanagement
  • Umsetzungsbegleitung / Umsetzung von Maßnahmen in Projekten
  • Vermittlung von Investoren, Betreibern und Mietern
Analyse der Freiraumqualitäten

Halberstadt: Prozess zur Aufwertung Breiter Weg
Bereits im Stadtentwicklungskonzept der Stadt Halberstadt gilt der Breite Weg als zentral anzugehende Maßnahme. Um einen nachhaltigen Aufwertungsprozess in Gang zu setzen, wurde ein mehrschichtiges Verfahren (u.a. Entwicklungskonzept, Immobilienwirtschaft, Gestaltungsvarianten) angedacht. Die...

Projekt anzeigen

Wenden: Machbarkeitsstudie Kultur- und Kongresszentrum
Das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Gemeinde Wenden ist durch sein ausgeprägtes Vereinsleben geprägt. Dazu gehören unter anderem rund 30 Musik- und Gesangsvereine, Theatervereine sowie traditionelle Schützenvereine. Bislang stellte das Konrad-Adenauer-Schulzentrum seine...

Projekt anzeigen
Visualisierung für eines der betrachteten Schlüsselareale

Rinteln: Immobilienwirtschaftlicher Masterplan Innenstadt
Die Stadt Rinteln verfügt über eine historische Altstadt. Es besteht – wie an vergleichbaren Standorten auch – das Problem, dass zeitgemäße Flächen für attraktive Einzelhandelsnutzungen häufig nur durch Zusammenlegung einzelner Parzellen und Grundstücke geschaffen werden können. Solche...

Projekt anzeigen
Einkaufszentrum Walzmühle

Ludwigshafen am Rhein: Standort- und Potenzialanalyse Walzmühle
Die cima wurde von der METRO Group, Düsseldorf, in Form eines zweistufigen Verfahrens mit der Erstellung eine Standort- und Potenzialanalyse für den Standort Walzmühle in Ludwigshafen am Rhein beauftragt.Aufgrund der erheblichen strukturellen Probleme für das EKZ Walzmühle...

Projekt anzeigen
Vertikales Nutzungskonzept

Emden: Strategie zur Qualitätssicherung für das Kaufhallengelände
Zur Qualitätssicherung in einem anschließenden europaweiten Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb wurde die cima zusammen mit den Büros pantel.konzept und I+O proces en advies B.V. beauftragt eine Strategie zur Qualitätssicherung für das Kaufhallengelände, ein...

Projekt anzeigen

Herten: Neue Zeche Westerholt
Seit Ende 2008 stehen auf der Zeche Westerholt die Räder still. Die benachbarten Städte Gelsenkirchen und Herten arbeiten seit dem gemeinsam mit der RAG Montan Immobilien an Plänen für die Nachnutzung. Für den Standort soll im Rahmen einer regionalen Entwicklungsstrategie ein...

Projekt anzeigen

Nürnberg: Markt- und Standortanalyse Südbahnhof (Lichtenreuth)
Das Gelände des ehemaligen Südbahnhofs (heute Lichtenreuth) ist eine ca. 90 ha große Brachfläche in einer zentralen städtischen Lage. Sie ist eine der größten und letzten Transformationsflächen der Stadt. Es besteht an diesem Ort die Möglichkeit, ein neues Stadtquartier zu entwickeln, in...

Projekt anzeigen

Chemnitz: Revitalisierungskonzept Gewerbestandort
Chemnitz fokussiert in der Gewerbeflächenentwicklung die Revitalisierung von Bestandsflächen. Die Stadt definierte deshalb eine historisch gewachsene Fläche im Stadtteil Altchemnitz als Modellstandort. Die Inwertsetzung dieser Flächen stellt - auch wegen zahlreicher Kulturdenkmale - besondere...

Projekt anzeigen
Logo Medical Valley EMN

Forchheim: Standortstudie Medical Valley Center
Aufgrund der hohen Nachfrage strebt der Verein Medical Valley EMN e. V. eine Erweiterung seines Medical Valley Centers in Erlangen an. Mangels Flächenreserven in Erlangen stellt der Bau eines weiteren technologieorientierten Innovationszentrums mit Themenfokus Healthcare, IT...

Projekt anzeigen

Plön: Revitalisierungskonzept Einkaufszentrum
Die Stadt Plön und ein örtlicher Investor gaben zusammen ein Konzept zur Revitalisierung der 1983 gebaute Einkaufspassage "Lübsches Tor" in Auftrag. Das Gebäude am Rand der Innenstadt steht auf einer Gesamtfläche von rd. 3.500 qm mit 14 Laden-, Büro- und Gewerbeeinheiten nahezu leer. Nur noch...

Projekt anzeigen

Bregenz (AT): Neupositionierungskonzept GWL-Warenhaus
Die CIMA wurde beauftragt, fachliche Überlegungen hinsichtlich der immobilienwirtschaftlichen und infrastrukturellen Neupositionierung bzw. mittelfristigen Wettbewerbsfähigkeit des innerstädtischen Einkaufszentrums GWL anzustellen.

Projekt anzeigen

Ried im Innkreis (AT): Quartiersmanagement am Rossmarkt
Die CIMA Austria betreut im Rahmen des "Quartiersmanagements" am Rossmarkt (= zentrale innerstädtische Lage) die immobilienwirtschaftliche Optimierung der einzelnen Häuser und Objekte.

Projekt anzeigen

Delmenhorst: Begleitung im Verhandlungsverfahren Einkaufszentrum
Die Stadt Delmenhorst hat mit Ratsbeschluss vom 02.10.08 beschlossen, zur Funktionssteigerung des Einzelhandels in der Delmenhorster Innenstadt geeignete Investoren für ein innerstädtisches Einkaufszentrum mit max. 10.000 qm Nutzfläche zu suchen. Dabei kommen zwei alternative Standorte in...

Projekt anzeigen
Entwicklungsgrundstücke im Obereiderhafen

Rendsburg: Investorenauswahlverfahren Obereiderhafen
Die Stadt Rendsburg befindet sich im Landkreis Rendsburg-Eckernförde ca. 30 km östlich von Kiel und liegt unmittelbar an der Eider und dem Nord-Ostsee-Kanal. Gemeinsam mit der Stadt Büddelsdorf plant die Stadt Rendsburg die Umnutzung, Reaktivierung und Entwicklung überwiegend gewerblicher...

Projekt anzeigen
Gelände der ehem. MD - Papierfabrik in Dachau

Dachau: Markt- und Standortanalyse MD-Gelände
Dachau ist eine Große Kreisstadt im gleichnamigen oberbayerischen Landkreis und liegt nordwestlich von München. Mit ca. 41.000 Einwohnern ist die 1.200 jährige Stadt nach Freising die zweitgrößte Stadt im Münchener Umland. Im Juni 2007 gingen durch die Schließung der MD Papierfabrik 350...

Projekt anzeigen

Bruckmühl: Investorenauswahlverfahren und Grundstücksvergabe
Im Unterzentrum Bruckmühl ist die Ansiedlung eines Nahversorgungszentrums an der Kirchdorfer Straße geplant. Die CIMA wurde mit der Erstellung einer Verträglichkeitsanalyse sowie mit der Erarbeitung einer dem Standort entsprechenden Nutzungskonzeption beauftragt. Weiterhin hat die CIMA die...

Projekt anzeigen
Karte Dialoggebiet Innenstadt

Hanau: Wettbewerblicher Dialog Innenstadt
Die Stadt Hanau hat nach dem neuen eropäischen Vergaberecht ein in Deutschland erstmals umgesetztes Ausschreibungs- und Vergabeverfahren durchgeführt, um gleich mehrere dringliche Entwicklungsmaßnahmen in der Innenstadt einzuleiten. Als Verfasser des Hanauer Zentrenkonzeptes und langjähriger...

Projekt anzeigen
Untersuchungsgebiet Innerer Westen

Regensburg: Markt- und Standortanalyse Innerer Westen
Die aurelis Asset GmbH war Eigentümer einer ca. 25 ha großen Fläche südwestlich des Regensburger Stadtzentrums. In enger Zusammenarbeit mit der Kommune soll das Areal zu einem neuen Stadtquartier mit einer Mischung aus Wohnen, Gewerbe und Einzelhandel entwickelt werden. Das Areal ist Teil eines...

Projekt anzeigen

München: Nutzungs- und Potenzialanalyse 'Creativ Campus'
Das für den "Creativ Campus" vorgesehene neue Quartier auf dem ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerk Freimann liegt ca. 7 km nordöstlich der Münchner Innenstadt im Stadtteil Freimann. Die unmittelbare Umgebung ist deutlich von gewerblich genutzten Flächen geprägt. Dominanteste Liegenschaft ist...

Projekt anzeigen

Berlin: Nachnutzungskonzept Kindl-Brauerei Neukölln
Gemeinsam mit petersen pörksen partner Architekten und Stadtplaner€™ und den €šf hoch x - Institut für zukunftsfähiges Wirtschaften e.V.€™ erarbeitete die cima  gemischte Nutzungsbausteine in einer offenen städtebaulichen Struktur mit Höfen und Plätzen für die ehemalige...

Projekt anzeigen

Nürnberg: Markt- und Standortanalyse ehem. Hauptpost
Nürnberg ist mit ca. 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bayerns und bildet mit den benachbarten Städten Erlangen, Fürth und Schwabach das wirtschaftliche und kulturelle Zentrums Nordbayerns. Die Aurelis rela estate hat die CIMA P+E mit der Durchführung einer Markt- und Standortanalyse...

Projekt anzeigen
Papierfabrik C.F. Wachendorff

Bergisch Gladbach: Marktstudie ehem. Papierfabrik
Die ehemalige Papierfabrik C.F. Wachendorff (7,5 ha) liegt im Westen von Bergisch Gladbach unweit der Stadtgrenze zu Köln. Im Dezember 2003 wurde die eigentliche Produktion eingestellt, heute wird das ca. 7,5 ha große Gelände in Teilen noch gewerblich genutzt. Aufgrund der exponierten Lage am...

Projekt anzeigen
MarktTreff Koberg

Koberg: Projektleitung MarktTreff
Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat gemeinsam mit engagierten Vertretern aus den Regionen, der Wirtschaft, von Verbänden und engagierten Bürgerinnen und Bürgern das MarktTreff- Konzept entwickelt. Mit dem Modell soll die bedrohte bzw. in vielen Breichen bereits zusammengebrochene...

Projekt anzeigen

Ingelheim am Rhein: Investorenbegleitung und Investorenauswahlverfahren
In der Stadt Ingelheim am Rhein besteht die Möglichkeit, auf einem zentral gelegenen innerstädtischen Areal in Bahnhofsnähe, Flächen zur Ansiedlung moderner Einzelhandels- und Dienstleistungsbetriebe aufzubereiten. Damit soll auch ein gesamtstädtischer Kristallisationspunkt für Handel und...

Projekt anzeigen
Gut Welpe

Vechta: Machbarkeitsstudie Hotel
Die CIMA P+E GmbH entwickelte eine Machbarkeitsstudie für das „Waldhotel Welpe“ in Vechta. Untersucht werden sollte, ob eine Erweiterung des Gebäudekomplexes „Restaurant und Café Welpe“ um ein Hotelgebäude konzeptionell sinnvoll und wirtschaftlich tragfähig ist. In direkter...

Projekt anzeigen
Handelskonzeption Neue Ortsmitte

Kirchheim b. München: Nutzungskonzept Neue Ortsmitte
Die Gemeinde Kirchheim bei München plant eine neue Ortsmitte zwischen den ortsteilen Kirchheim und Heimstetten. Die CIMA war gemeinsam mit der IPH beauftragt eine tragfähige Nutzungskonzeption für die geplanten Handelsflächen zu erstellen. Die ursprünglich bis zu 14.000 m² geplanten Flächen...

Projekt anzeigen
Feuerwehrstandort Wittorfer Str.

Neumünster: Nachnutzungskonzept Feuerwehrstandort
Die Stadt Neumünster beabsichtigt, auf einer Teilfläche einer ehemaligen Kaserne ein 'Gefahrenabwehrzentrum - GAZ' einzurichten. Hier sollen Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, Katastrophenschutz und andere Einrichtungen an einem Standort zusammengefasst werden. Gleichzeitig werden durch diese...

Projekt anzeigen
Stadtplatz

Traunstein: Wirkungsanalyse Stadtplatz-Passage
Auf einem ehemaligen Brauerei-Gelände in unmittelbarem Anschluß an den Traunsteiner Stadtplatz (Innenstadt, Lage 1) ist die Realisierung einer Passage geplant. Dabei soll das Areal mit einer die Geländestufe zwischen Ober- und Unterstadt überwindenden und verbindenden Passagen-Bebauung genutzt...

Projekt anzeigen

Gülzow: Projektleitung MarktTreff
In der Gemeinde Gülzow im Landkeis Herzogtum-Lauenburg, wurde durch die cima als externer Dienstleister der Prozess zur Errichtung eines MarktTreffs betreut. Im Kern ging es darum, ein wirtschaftliche tragfähiges Konzept zu entwickeln, welches dem Land Schleswig-Holstein als Grundlage für ihre...

Projekt anzeigen
Haupteinkaufslage Westenhellweg. Der Dortmunder Einzelhandel boomt.

Dortmund: Regionalverträglichkeit Multi-Themen-Center
In Arbeitsgemeinschaft mit der Dortmunder Unternehmensberatung Dr. Hesse & Partner GmbH wurde ein umfassendes Gutachten zur Stadt- und Regionalverträglichkeit des projektierten Urban Entertainment Centers "3do" erstellt. Das Projektvorhaben soll am Dortmunder Hauptbahnhof mit Anbindung an die...

Projekt anzeigen
Die LOKHALLE auf der Bahnhofswestseite in Göttingen

Göttingen: Wirtschaftsräumliche Effekte LOKHALLE
Das Gutachten zeigt die wirtschaftsräumlichen Effekte aus der Veranstaltungstätigkeit der LOKHALLE auf. Hierzu erfolgte eine differenzierte Analyse der Betriebsabrechnung der LOKHALLE sowie eine Befragung aller Veranstalter des Jahres 2001 nach ihren Investitionen und Auftragsvergaben in die...

Projekt anzeigen
SEßLER Johanna SEßLER
Beraterin München
SELIGER Bettina SELIGER
Beraterin, Quartiersmanagerin Forchheim
SEIDEL Michael SEIDEL
Partner, Projektleiter München
PEUS Marc PEUS
Berater Hannover
Murauer Roland Murauer
Büroleiter, Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
MEYER Nils MEYER
Senior Berater Lübeck Berlin
MANTIK Uwe MANTIK
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter Lübeck
MAMMES Michael MAMMES
Senior Berater Lübeck
MAHRENHOLZ Kerstin MAHRENHOLZ
Beraterin München
LEUNINGER Dr. Stefan LEUNINGER
Büroleiter, Projektleiter Stuttgart
Lettner Stefan Lettner
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
KREMMING Martin KREMMING
Büroleiter, Geschäftsführer IfR, p.p.a., Partner, Projektleiter Hannover CIMA Institut für Regionalwirtschaft
HÜBNER Christoph HÜBNER
Berater München
HÖRMANN Christian HÖRMANN
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter München
HAENSCH Dr. Wolfgang HAENSCH
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter Köln
HÄDICKE Mark HÄDICKE
Büroleiter, Projektleiter Lübeck Berlin
BURGER Maximilian BURGER
Berater Lübeck
Brunner Melissa Brunner
Beraterin CIMA Österreich GmbH
BÖTTCHER Fabian BÖTTCHER
Institutsleiter, p.p.a., Projektleiter CIMA Institut für Regionalwirtschaft
ANDRÉ Susanne ANDRÉ
Beraterin München

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft