WIRTSCHAFT

Regionalwirtschaft3

Regionalwirtschaft

Regionen stehen vor der Herausforderung, sich zu profilieren, Zusammenarbeit über kommunale Grenzen hinweg zu organisieren und wirksame Programme und Projekte für die Gestaltung der Zukunft zu entwerfen. Die möglichen Maßnahmen sind dabei so vielfältig, wie die Regionen selbst. Wofür steht Ihre Region, welche Chancen können genutzt, welchen Risiken müssen Sie beachten? 

  • Regionale Branchen- und Netzwerkanalysen
  • Arbeitsmarktanalyse
  • Regionalwirtschaftliche Effekte
  • Evaluationen für Wirtschaftszweige
  • Benchmark- Analysen
Bevölkerungspyramide 2000 - 2035 für Deutschland

Berlin: CIMA-Deutschlandprognose
Im Auftrag des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung hat das CIMA Institut für Regionalwirtschaft eine Bevölkerungsprognose für alle Landkreise und kreisfreien Städte bis zum Jahr 2035 entwickelt. Die Prognose zeigt sehr deutlich, dass der demograpische Wandel in den kommenden...

Projekt anzeigen
Bildquelle Cover: Edgars Sermulis | Fotolia 101898252

Schweinfurt: Standortanalyse Schweinfurter Land
Der Landkreis Schweinfurt mit einer Flächengröße von gut 840 km² und knapp 115.000 Einwohnern liegt im Regierungsbezirk Unterfranken im nördlichen Bayern. Er umschließt die kreisfreie Stadt Schweinfurt (rund 54.500 Einwohner), zu der enge wirtschaftliche Verflechtungsbeziehungen bestehen....

Projekt anzeigen

Erfurt: 2. Wohnungsmarktbericht Thüringen
Das Thema Wohnen ist seit einigen Jahren verstärkt im Fokus des Interesses von Politik und Gesellschaft, was sich nicht zuletzt in der intensiven Berichterstattung der Medien widerspiegelt. In der öffentlichen Debatte gerät dabei allerdings manchmal aus dem Blick, dass nicht nur...

Projekt anzeigen
Cover Bramsche 2018: Foto: Fotolia 165414512 | fotomek

Bramsche: Wohnraumprognose bis 2035
Ein wesentlicher Treiber der Wohnungsmärkte ist die Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung der letzten Jahre. Mit diesen Entwicklungen muss sich die Stadt Bramsche auch bei der anstehenden Neuaufstellung ihres Flächennutzungsplanes auseinandersetzen. Das CIMA Institut für Regionalwirtschaft...

Projekt anzeigen
Cover Bildungsreport 2018; Foto: Region Hannover

Hannover: Bildungsreport 2018
Die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover hat das CIMA Institut für Regionalwirtschaft mit der Fortschreibung des Bildungsreports beauftragt. Das Ziel dieses Berichts ist es, Informationen und Daten aus den Kernbereichen der regionalen Bildungslandschaft zusammenzutrage...

Projekt anzeigen
Cover Wohnungsmarktbericht 2016/2017

Hannover: Wohnungsmarktbericht Niedersachsen 2015-2035
"Bezahlbares Wohnen für alle - Perspektiven für Niedersachsen 2015 – 2035"Das CIMA Institut für Regionalwirtschaft erstellte im Auftrag der NBank den Wohnungsmarktbericht 2016/2017 für Niedersachsen. Neben einer umfangreichen Darstellung der Wohnungsmärkte in Niedersachsen und Prognosen zur...

Projekt anzeigen
Cover Prognosen Regionalverband Großraum Braunschweig 2050; Bildquelle: ufotopix

Braunschweig: Bevölkerungsprognose und Erwerbstätigenprojektion (Region)
Im Auftrag des Regionalverbandes Großraum Braunschweig erstellt die cima eine Bevölkerungs- und Schülerprognose sowie eine Erwerbstätigenprojektion auf Gemeindeebene. Die Prognosen bilden die Grundlage für Verkehrsmodelle zur Vorausberechnung von Klimaschutzzielen.

Projekt anzeigen
Cover Potenziale Grenzraum; Bildquelle: sanderstock/Fotolia.com

Hannover/Groningen: Wirtschaftliche Potenziale im deutsch-niederländischen Grenzraum
Im Rahmen der Planungen zur Wunderline steht der deutsch-niederländische Grenzraum zwischen Groningen und Bremen im Fokus der Aufmerksamkeit. Ziel der Studie ist es, den Fokus auf die regionalwirtschaftlichen und sozioökonomischen Potenziale der Grenzregion Nordostniederlande und...

Projekt anzeigen
Untersuchungsraum der Potenzialanalyse

Region Kiel: Potenzialanalyse B202/B203
Die wirtschaftliche Entwicklung Schleswig-Holsteins befindet sich im Umbruch. Großprojekte wie die Feste Fehmarnbeltquerung und der Ausbau der A 20 werden neue Impulse für das gesamte Bundesland setzen. Bis es soweit ist, soll keine Zeit verloren werden und parallel die...

Projekt anzeigen

Garbsen: Evaluation Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0
Koordiniert vom Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) und dem Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) entsteht das neue Zentrum "Mit uns digital!" als erstes von bundesweit zehn Kompetenzzentren Mittelstand 4.0. Ziel der Initiative ist es, kleine und mittlere Unternehmen...

Projekt anzeigen
Trassenverlauf der Bahnverbindung

Nordhorn: Regionalwirtschaftliche Effekte des SPNV auf der Strecke Neuenhaus - Emmen
Das CIMA Institut für Regionalwirtschaft berechnete im Auftrag der Bentheimer Eisenbahn die regionalökonomischen Effekte einer Weiterführung des schienengebundenen Personennahverkehrs (SPNV) auf der Strecke zwischen Neuenhaus (Landkreis Grafschaft Bentheim) und Emmen (Provinz Drenthe,...

Projekt anzeigen
v.l.: Sager, Rieckhof, Gerdes, Mantik

Hamburg: Gewerbeflächenentwicklungskonzept Metropolregion Hamburg (GEFEK)
Die Metropolregion Hamburg setzt im zunehmenden Wettbewerb der Regionen auf gemeinsames Handeln. In diesem Zusammenhang wird auch die Zusammenarbeit bei der Vermarktung von Gewerbeflächen verstärkt. Um einen gemeinsamen Rahmen für die zukünftige Gewerbeflächenentwicklung in der...

Projekt anzeigen

Wolfsburg: Gutachten zur BAB 39
Eine neue Studie des CIMA Institut für Regionalwirtschaft befasst sich mit dem Neubau der rund 105 km langen Autobahn 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg. Die Zusammenstellung und Analyse der Argumente gegen den Neubau erfolgte im Auftrag der Wolfsburg AG und soll insbesondere einen Beitrag...

Projekt anzeigen
Foto: LOKHALLE

Göttingen: Wirtschaftliche Effekte der LOKHALLE Göttingen 2014
Nach den Geschäftsjahren 2002 und 2008 erfolgte nun zum dritten Mal die Analyse der wirtschaftlichen Effekte der LOKHALLE Göttingen. Dieses mal wurde nicht nur die regionale Wertschöpfung, sondern auch die überregionale Wertschöpfung ermittelt. Die Wertschöpfung der LOKHALLE Göttingen aus...

Projekt anzeigen

Pustertal (IT): Regionalentwicklung Pustertal
Gemeinsam mit den Vertretern der Verbände und Institutionen erarbeitete die CIMA im Auftrag der Bezirksgemeinschaft ein ganzheitliches Regionalentwicklungskonzept für das Pustertal. In 12 Themenfeldern wurden Strategien, Handlungsfelder und Projekte entwickelt. Bemerkenswert war die aktive...

Projekt anzeigen
Kategorisierte Potenzialflächen und Suchräume in der Region

Entwicklungsraum Flensburg A7: Regionales Gewerbeflächenentwicklungskonzept (GEFEK)
Der Entwicklungsraum A7 Region Flensburg hat nach einem Jahr intensiver Arbeit mit Unterstützung der cima sein regionales Gewerbeflächenkonzept auf dem Weg gebracht. In dem Konzept werden die organisatorischen und inhaltlichen Weichen gestellt, um die Region auch künftig als...

Projekt anzeigen

Hannover: Analyse von Pendlerverflechtungen im Zeitablauf
Über mehrere Jahrzehnte war im Bundesgebiet eine starke Wohnortverlagerung von den Kernstädten ins Umland zu beobachten (Suburbanisierung), die eine wesentliche Ursache für die Zunahme der Pendlermobilität und entsprechende Kern-Umland-Verflechtungen ist. Seit einigen Jahren sind in...

Projekt anzeigen
VANDREY Sascha VANDREY
Projektassistent CIMA Institut für Regionalwirtschaft
SEIDEL Michael SEIDEL
Partner, Projektleiter München
SCHLESIGER Meike SCHLESIGER
Beraterin CIMA Institut für Regionalwirtschaft
NOLTE Esther-Maria NOLTE
Beraterin CIMA Institut für Regionalwirtschaft
MANTIK Uwe MANTIK
Büroleiter, p.p.a., Partner, Projektleiter Lübeck
Lettner Stefan Lettner
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
KREMMING Martin KREMMING
Büroleiter, Geschäftsführer IfR, p.p.a., Partner, Projektleiter Hannover
BÖTTCHER Fabian BÖTTCHER
Institutsleiter, p.p.a., Projektleiter CIMA Institut für Regionalwirtschaft
BECHER Dr. Gerhard BECHER
Institutsleiter, Projektleiter CIMA Institut für Regionalwirtschaft

CIMA Institut für Regionalwirtschaft

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft