WIRTSCHAFT + IMMOBILIEN

Tourismus

Tourismuswirtschaft / Freizeitwirtschaft > Der Tourismus ist vielerorts ein herausragender Wirtschaftszweig. Die Kernfragen sind stets und ständig: Welche Produkte können für welche Zielgruppen tatsächlich angeboten werden? Was macht der Wettbewerb und wie können attraktive Angebote geschaffen werden, die authentisch sind und sich vom Einerlei abheben? Ist das geplante Freizeitangebot wirtschaftlich zu betreiben? Ist die geschätzte Besucherzahl realistisch? Eignet sich die alte Fabrikhalle für die neue Nutzung als Museum/Science Center oder Sportanlage? Das sind die typischen Fragestellungen, die wir im Auftrag unserer Kunden auf den Punkt beantworten. Wir legen die konkreten örtlichen und regionalen Bedingungen zugrunde und schätzen sowohl die Kostenseite als auch die möglichen Erlöse und Einnahmen so, dass Überraschungen vermieden werden. Unsere Unabhängigkeit von Betreiber – und Investoreninteressen sichert den Kunden eine objektive Betrachtung.

  • Tourismuskonzepte
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Benchmark- Analysen
  • Potenzialanalysen
  • Marketingkonzepte
  • Umsetzungsbegleitung
  • Hotelbedarfsanalysen
SEIDEL Michael SEIDEL
Projektleiter München
RUPP Carina RUPP
Beraterin Köln
Murauer Roland Murauer
Büroleiter, Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
LÜTHJE Solveig LÜTHJE
Beraterin München
Lettner Stefan Lettner
Geschäftsführender Gesellschafter, Projektleiter CIMA Österreich GmbH
HEIDSIECK Lisa HEIDSIECK
Beraterin Lübeck
ECKERT Annika ECKERT
Beraterin, Projektmanagerin Forchheim
BRUNNER Maja BRUNNER
Beraterin, Medien und Kommunikation, Redaktion cimadirekt Lübeck
BAMMANN Petra BAMMANN
Beraterin Lübeck

Erlebniswelten: Augenmaß statt Größenwahn

Uwe Mantik, cima-Projektleiter: "Die thematische Bandbreite der Erlebniswelten und Science Center ist groß. Ein thematischer Bezug zum jeweiligen Ort ist nach unserer Erfahrung unabdingbare Rahmenbedingung für den Erfolg. Damit wird sichergestellt, dass Menschen und Initiativen vor Ort sich für den Inhalt und das Konzept begeistern und sich engagieren. Nie darf es das Gefühl geben, hier wird dem Ort „von außen“ ein Projekt verkauft. Ein weiterer Aspekt bei der Entwicklung: Erlebniswelten legen (meist) von Beginn an großen Wert darauf, die Potenziale, die Besucherzahlen und die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens ehrlich zu betrachten. Keine geschönten Phantasiezahlen, sondern realistische, an Vergleichsobjekten und Marktdaten orientierte Kalkulationen. Das schafft Vertrauen bei Entscheidungsträgern, Sponsoren und Förderern aus Unternehmen und sichert letztlich v. a. die Akzeptanz bei der jeweiligen Einwohnerschaft auf Dauer."


In der Kombination mit ambitionierten Städten und Gemeinden, die sich auf den Weg machen wollen einen authentischen Beitrag zur Entwicklung ihrer Gemeinde zu leisten, kann die Arbeit mit studio klv als Ideengeber, Konzeptentwickler und Architekt der Projekte und cima für Wirtschaftlichkeit, Potenzialanalysen und Besucherzahlen, gelungene Erlebnismuseen, Science Center o. ä. auf den Weg bringen. Fragen Sie uns nach unseren erfolgreiche Referenzen.

↑
CIMA Österreich
CIMA Institut für Regionalwirtschaft