News

Chronik
Stadterneuerungsprozess Amstetten

Stadterneuerungsprozess Amstetten

Die im niederösterreichischen Mostviertel gelegene Bezirksstadt unterzieht sich gerade einem auf drei Jahre angelegten Stadterneuerungsprozess. Ein zentrales Anliegen ist die Stärkung und Belebung der Innenstadt. Neben der Gestaltung des öffentlichen Raumes und zukunftsfähigen Verkehrs-/Mobilitätslösungen stehen insbesondere auch die Ansiedlung nachhaltiger Angebotsformen sowie erfolgversprechende Leerstands-/Immobilienmanagement-Initiativen im Fokus. Speziell für diese Themen wurde die CIMA engagiert, gemeinsam mit den Akteuren des Stadterneuerungsprozesses Strategien und Projekte auszuarbeiten.

Link öffnen 
Standortprofil für die Altstadt Innsbruck

Standortprofil für die Altstadt Innsbruck

Innsbruck setzt auf CIMA Know how bei der Entwicklung eines Standortprofils für die Altstadt. Im Zuge eines Ausschreibeverfahrens konnte sich die CIMA Austria gegen mehrere Mitwerber durchsetzen. Somit reiht sich die Tiroler Landeshauptstadt in die Riege aller anderen österreichischen Landeshauptstädte ein, welche die CIMA aktuell oder in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Aufträgen im Bereich der Stadt- und Standortentwicklung betrauten.

Dynamic Facilitation

Dynamic Facilitation

Die CIMA ist nun auch zertifiziert im Bereich Dynamic Facilitation. Mit Hilfe dieser dynamischen Moderationstechnik werden Teams oder Gruppen dabei unterstützt, kreative und zugleich praxisorientierte Lösungen für herausfordernde Fragestellungen zu finden. Die Methode eignet sich insbesondere für die Bearbeitung konflikthafter, emotionaler Themen. Insbesondere bei Bürgerbeteiligungsprozessen im Rahmen von Gemeindeentwicklungs- oder Agenda 21 Projekten kommt DF erfolgreich zur Anwendung. Eine spezielle Form von DF ist die Abhaltung von BürgerInnenräten.

City-Offensive in der Landeshauptstadt Linz

City-Offensive in der Landeshauptstadt Linz

Mit fachlicher Unterstützung der CIMA beschäftigt sich die Landeshauptstadt Linz aktuell mit einer umfassenden Innenstadt-Offensive. Unter dem Titel "Lebendige City Linz" vereinigen sich verschiedene Initiativen, wie beispielsweise eine Geschäfts- bzw. Leerflächenanalyse, ein Wettbewerbs-Check des Handels sowie ein Optimierungsmodell für das Standortmanagement. Nähere Infos unter: Murauer@cima.co.at

Erfolgsmodell

Erfolgsmodell

Nachdem "StadtUp Ried" im Jahr 2017 von der CIMA Österreich entwickelt und erstmalig in Ried im Innkreis (OÖ) erfolgreich umgesetzt wurde, folgten rasch weitere Projektstandorte in Trofaiach (Stmk), Kufstein (T) und Lustenau (Vbg). Bislang konnten bereits mehr als 15 Objektleerstände wieder mit spannenden Geschäftsmodellen belegt werden. Der Wettbewerb steht für innovatives Leerflächenmanagement und setzt dabei auf das Potenzial lokaler/regionaler BetriebsgründerInnen, welche durch ein breites Partnernetzwerk intensiv unterstützt werden. Gute Geschäftsmodelle haben mehr Raum zum gedeihen, das Risiko eines Flops wird stark reduziert! Aktuell starten weitere Initiativen in Vöcklabruck (OÖ) und Eferding (OÖ). Interesse geweckt? Mehr Info unter: lettner@cima.co.at

Link öffnen 
Bürgerbeteiligung Hauptplatzgestaltung Mistelbach

Bürgerbeteiligung Hauptplatzgestaltung Mistelbach

Die Bezirksstadt im Niederösterreichischen Weinviertel zählt zu den belebtesten Einkaufsstädten der Region. Sowohl die Gestaltung als auch die Verkehrssituation am Hauptplatz ist nicht mehr zeitgemäß. Es dominiert der fließende Verkehr, entspannte Wohlfühlatmosphäre fehlt weitestgehend. Um eine solide Basis für Umgestaltungsmaßnahmen zu bekommen, führt die Stadtgemeinde mit Hilfe der CIMA einen umfassenden Bürgerbeteiligungsprozess durch. Befragungen und Workshops bieten bis Herbst 2020 die Möglichkeit zum Mitgestalten!

Ortskern-Impulsprogramm Kuchl

Ortskern-Impulsprogramm Kuchl

Mit über 7.000 Einwohnern zählt die Marktgemeinde Kuchl zu den größeren Orten im Salzburger Tennengau. Obwohl der wunderschön gelegene Ortskern einen vergleichsweise attraktiven Mix an konsumnahen Angeboten aufweist, sind jedoch auch einige Geschäftsleerstände sichtbar. Um dem Strukturwandel aktiv entgegen zu wirken, startet die Gemeinde mit fachlicher Begleitung der CIMA ein Ortskern-Impulsprogramm. Die Initiative setzt dabei stark auf Bürgerbeteiligung!

AT Österreich
DE DE